Offene Seminare

ZUR ANMELDUNG BITTE HINUNTERSCROLLEN

Kurse für allen interessierten Personen, auch ausserhalb von Shiatsu. Diese Seminare können auch als Fortbildungsstunden für Shiatsu PraktikerInnen angerechnet werden.

TCM ERNÄHRUNGSLEHRE 

An diesem Wochenende werden wir uns den 5 Elementen, oder auch Wandlungsphasen genannt, aus Sicht der TCM Ernährung widmen. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung muss nicht kompliziert sein und kann sehr leicht erlernt werden. Sie ist die Basis für körperliche und geistige Gesundheit und hat in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einen sehr hohen Stellenwert. Wer sich nämlich nach den Prinzipien der TCM ernährt legt den wichtigsten Grundstein um Krankheiten vorzubeugen.

Das Wasser Element: Die Energie des Wasser Elements zeigt sich im Winter als zurückgezogen, schlummernd, im Speicher ruhend. Die Bedeutung der Nieren, die dem Wasser Element zugeordnet sind, ist für unser Leben essentiell, denn jedes Leben ist abhängig von Wasser und Wasser ist die Quelle des Lebens. Die TCM Ernährung zeigt uns Wege, wie wir unsere Nieren wärmen und stärken, wenn es um Rückenschmerzen, Erschöpfung, hormonelle Veränderungen, Ängste oder Blasenentzündungen geht. Auch mit westlichen Kräutern können wir den Ursachen dieser Symptome entgegenwirken.

Das Holz Element: Es entspringt, wächst, steigt auf, ist flexibel und phantasievoll – so lässt sich die Energie des Holz Elements beschreiben, das sich im Frühling manifestiert. Dem Holz Element sind Gallenblase und Leber zugeordnet. Wie können wir diese mit den richtigen Nahrungsmitteln, Kräutern und Gewürzen unterstützen und stärken, Kopfschmerzen oder negative Emotionen wie Wut, Ärger und Frustration lösen, unsere Sehnen, Muskeln und Bänder nähren, aber auch den weiblichen Zyklus unterstützen?

Das Feuer Element: Das Feuer Element wird auch das große Yang genannt und zeigt sich im Sommer. In unserem Lebenszyklus entspricht es unserer Jugend- und Lehrzeit mit Neugierde, geistiger Entwicklung und sprühender Energie. In der Pathologie begegnen uns hauptsächlich Schlafstörungen, Veränderungen des Geisteswesens, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Verdauungs- und Resorptionsstörungen, die wir mit der Ernährung nach der TCM und Kombination der richtigen Gewürze und westlichen Kräutern positiv unterstützen können.

Das Erde Element: Jeder Mensch sollte danach streben in unserer Mitte zu sein, ausgeglichen, gut genährt, aktiv und vital zu bleiben. Unsere Energie soll frei fließen können und nicht, durch falsche Nahrungsmittel und Essgewohnheiten, erstickt werden. Dabei unterstützen uns eine gesunde Milz- und Magen-Energie, die mit den richtigen Nahrungsmitteln, Kräutern und Gewürzen gut versorgt werden kann und für eine gesunde Verdauung und Resorption sorgt. Weiters sind vor allem die „Erde-Zwischenzeiten“, die Dojo-Zeiten, wichtige Phasen für kurzen Rückzug, Entschlackung und Entgiftung.

Das Metall Element: Der Herbst entspricht dem Metall Element mit seiner absenkenden Energiebewegung. Wir sehen es an der Natur: die Säfte der Pflanzen ziehen sich nach unten in die Wurzeln zurück und das Laub verfärbt sich. Vor allem in dieser Zeit ist es für uns notwendig die Lungen- und Dickdarmenergie gut zu unterstützen. Dabei nutzen wir das Wissen der TCM um Erkältung, Schnupfen, Grippe, Verstopfung oder Durchfall, aber auch Hauterkrankungen vorzubeugen.

Anna ReschreiterAnna_Reschreiter_2a_20150904
Dipl. Shiatsu Praktikerin , Dipl. Ernährungsberaterin nach der TCM
Anna praktiziert und berät in eigener Praxis in Wien, liebt es zu verschiedenen Themen der TCM vorzutragen und schreibt seit Sept. 2015 regelmäßig auf ihrem Blog. „Durch Shiatsu in Kontakt mit anderen Menschen zu kommen ist für mich eine der reinsten und natürlichsten Kommunikations-Arten überhaupt. In einer Welt voller Stress, Termin- und Zeitdruck, Erwartungen und Vorurteilen ein notwendiger und schöner Gegenpol, weil auch Ruhepol. Das Wissen der TCM Ernährung lässt sich wunderbar mit Shiatsu kombinieren, denn hier wird die Eigenverantwortung für die eigene Gesundheit geschult um weiterhin körperlich und geistig vital und aktiv zu sein.“
+43 699 172 777 57, Mail: ar@annatsu.at, Website

Kursgebühr: € 220,- // Kurszeiten: Freitag 17:00 – 20:00 Uhr, Samstag, Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

KursOrtDatumLeitung
20317WienFreitag 27.01.17 – Sonntag 29.01.17Anna Reschreiter

KLANGTHERAPIE MIT STIMMGABELN – 

Zentrieren, lösen, aufrichten, verbinden
Zentrale Achse – Wirbelsäule – Chakras

An diesem Tag werden Klangtechniken mit zwei Aluminiumstimmgabeln vorgestellt, die direkt angewendet und in unterschiedlichen Berufsfeldern integriert werden können.

Sowohl körperlich als auch energetisch ist unsere Wirbelsäule eine zentrale Stütze unseres Körpers. Als Teil des gesamten Energiefelds zeichnet sie alles auf. Die Klänge unterstützen das Lösen von festen Mustern, Kompensationen und Schockerfahrungen. Auch das Klären, Erden und Verankern des Aurafelds bringt statische Energie wieder in Fluss. Wenn wir die Klänge auf die Chakras ausrichten, verbindet sich der Mensch auf angenehme Weise mehr damit, wer er ist und mit den Informationen der höheren Dimensionen. Zugänge für das Gehirn unterstützen u.a. einen Ausgleich der Hirnhälften, eine bessere Öffnung unserer Potenziale, Entspannung der inneren Stimmen.

Menschen empfinden durch die Klangtherapie oft eine wache und klarere Präsenz, gute Erdung, tiefe Ruhe, ein erweitertes Raum- und Körpergefühl, eine natürliche, freie und leichte Aufrichtung, eine entspannte Atmung; körperliche und emotionale Missempfindungen und mentale Spannungen können sich lösen.

Die beiden Aluminiumstimmgabeln (Biosonics Body Tuner C 256 Hz, G 384 Hz) können z.B. bei http://www.neuewege.at/produkt-schlagwort/biosonics/ bestellt werden; es werden auch einige Leihexemplare zur Verfügung stehen.

Brigitte Ladwig
ist seit 1980 auf ihrem Shiatsu-Weg. Sie lernt seit 1991 bei Cliff Andrews und hat fast 20 Jahre intensiv mit Pauline Sasaki studiert, sechs Jahre in einer intensiven privaten Kleingruppe. Im ESI, das sie mit gegründet hat, unterrichtet sie in mehreren Ländern Ausbildungskurse und Fortbildungen, vor allem für Diplomierte. Sie ist Autorin mehrerer Fachartikel und zweier DVDs über Shiatsu. Auf der Grundlage von Paulines Lehren unterrichtet sie das Multidimensionale Shiatsu. Sie bietet außerdem tiefenpsychologisch fundierte und spirituelle Psychotherapie, Körpertherapie, Holotropes Atmen, Klangtherapie, Light Grids nach Damien Wynne und Qigong an und bring diesen Erfahrungsreichtum in ihr Shiatsu ein.

Kursgebühr: € 110,-,  Kurszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr
Dieser Workshop zählt nicht als Ausbildungsstunden!

KursOrtDatumLeitung
23317WienDo 25.05.17Brigitte Ladwig

GUA SHA 

Gua Sha ist eine der ältesten volksheilkundlichen Methoden – wie bei uns zum Beispiel die Essigpatscherl. Gua Sha ist eine Jahrtausende alte asia)sche Schabetechnik, die direkt auf der Haut angewendet wird und sehr leicht zu erlernen ist. Dafür wird kein spezielles Vorwissen benö)gt. Durch eine gewollte oberflächliche Hautreizung werden der Stoffwechsel und die Entgi=ung angeregt und die Selbstheilungsprozesse des Körpers in Gang gebracht.

Die Lebensenergie (Qi) soll sich in unserem Körper frei und gleichmäßig bewegen. Bestehen jedoch Qi- Stagna)onen wie Muskelverspannungen, Schmerzen, Sehnen- und Bänderverletzungen, Kopfschmerzen oder Migräne, dann können diese durch Gua Sha aufgelöst und über die Körperoberfläche ausgeleitet werden. Auch eine beginnende Erkältung oder Grippe kann mit Gua Sha erfolgreich abgewehrt werden. Bei regelmäßiger Anwendung wirkt Gua Sha krankheitsvorbeugend und abwehrstärkend und findet auch bei Allergikern und Menschen mit chronischen Erkrankungen immer größere Beliebtheit. Der Behandelte merkt für gewöhnlich eine unmiFelbare Verbesserung seiner Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Nacken- und Schulterverspannungen.

Bei diesem Vortrag lernst du mit welchen einfachen Instrumenten du Gua Sha anwenden kannst, die du bereits jetzt zuhause hast. Nach diesem Kurs kannst du diese wohltuende Heilmethode sofort zuhause an deiner Familie oder auch an dir selbst ausüben, sowie in deiner Praxis deinen KlientInnen anbieten. Du erfährst, wann du Gua Sha anwenden kannst, und wann du darauf verzichten musst.

Kursgebühr: € 110,-,  Kurszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr
Dieser Workshop zählt nicht als Ausbildungsstunden!

KursOrtDatumLeitung
21517WienFreitag 15.09.17Anna Reschreiter

SEIKI mit Kyoko Kishi 

„Seiki bedeutet, die menschliche Natur und alle Dinge so zu betrachten wie sie wirklich sind.“ Akinobu Kishi

Seiki ist eine eigenständige Behandlungsweise, die Akinobu Kishi (1949-2012, ehemaliger Meisterschüler von Masunaga), seit 1980 praktizierte und bis zu seinem Tod ständig weiter entwickelte.

Kyoko Kishi lernte Seiki von ihrem Mann und lehrte es an seiner Seite. Nun teilt sie ihren Zugang und ihr Verständnis von Seiki mit uns.
Die Essenz von Seiki ist Resonanz. Sie entsteht aus der Aufmerksamkeit für den Menschen als Ganzes und lässt einen Raum für freies Fließen von Ki entstehen. In diesem Raum findet durch sichtbare oder nicht sichtbare Bewegung eine Selbstregulierung des Ki-Flusses im Körper statt.

Die Grundlagen dafür wird Kyoko mit uns üben und erfahrbar machen, zum Beispiel mit Gyoki, dem Üben der „atmenden Hände“: Es lässt uns gut mit unserer eigenen Ki-Bewegung in Kontakt kommen, tief atmen und erlaubt uns die Ki-Bewegung anderer mit Leichtigkeit und Gelassenheit zu erfahren.

Das stimmt uns ein auf Waki, die offene und raumgebende Berührung im Seiki – oft leicht wie eine Feder oder Schmetterlingsflügel. So entfaltet sich Resonanz.

Dabei ist das Erspüren der „passenden“ Zeit und die „passenden“ Distanz wesentlich. Das zeigt uns Kyoko in ihren Behandlungen und lässt es uns mitspüren.

Literatur: Sei-Ki – In Resonanz mit dem Leben. Das Verborgene in der Kunst des Shiatsu, Pirmoni Verlag 2015

KyokoKyoko Kishi
Praktiziert Seiki seit mehr als 17 Jahren und lebt in Japan. Sie war mit Akinobu Kishi verheiratet und unterrichtete viele Jahre an seiner Seite. Schon seit einigen Jahren hielt sie auch immer wieder eigene Workshops in verschiedenen Ländern, insbesondere zu Themen rund um „Frauengesundheit“.

Kursgebühr: € 280,-/250,-,  Kurszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr
Der ermäßigte Betrag gilt für ESI-SchülerInnnen, ESI-Diplomierte, Mitglieder des ÖDS, GSD,SGS, FIS

KursOrtDatumLeitungStatus
21917-1WienMittwoch 01.11.17 – Donnerstag 02.11.17Kyoko Kishifreie Plätze
21917WienSamstag 04.11.17 – Sonntag 05.11.17Kyoko KishiWarteliste

ANMELDUNG offene Seminare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
    Hier kannst Du mehrere Felder gleichzeitig markieren
  • Adresse bitte ausfüllen wenn Du das erste Mal einen Kurs am ESI-Austria besuchst