Tätigkeitsfelder

  • Shiatsu wird sowohl in eigenständigen Praxen als auch im klinischen Rahmen in folgenden Bereichen eingesetzt:
  • In der Gesundheitsvorsorge und –förderung – als Begleitung während der Schwangerschaft, als Begleitung von Kindern und Jugendlichen bei Konzentrations- und Lernstörungen oder Hyperaktivität, am Arbeitsplatz in Betrieben.
  • In ärztlichen Praxen, Heilpraxen, in der Physiotherapie – mit entsprechender Qualifikation der behandelnden Person ist Shiatsu eine wirksame therapeutische Maßnahme bei vielen Symptomen und Beschwerden.
  • In Krankenhhäusern – ergänzend zur schulmedizinischen Therapie in Schmerzambulanzen, in Psychosomatischen Kliniken, in der Rehabilitation, in der Arbeit mit Frühgeborenen.
  • Begleitend bei psychotherapeutischen Prozessen.
  • Im Wellnessbereich – zur Entspannung und Regeneration in Hotels, Fitness- und Sportzentren.
  • In der Sporttherapie
  • Im Sozialbereich – als Begleitung in Frauenhäusern, Hospiz, Alten- und Pflegeheimen; in der Arbeit mit geistig und körperlich behinderten Menschen.
  • Im Bildungsbereich – in Schulen, Volkshochschulen, Kindergärten und –gruppen. Als spirituelle Begleitung.