Außerordentliche Gefäße Teil 2

Die 8 außerordentlichen Gefäße der zweiten Generation

Die Außerordentlichen Gefäße der 2. Generation

Im 2. Teil der Weiterbildungsserie „Außerordentliche Gefäße“ werden die Gefäße der 2. Generation die Hauptakteure sein, die sogenannten „Fersengefäße“.

Allein die Bezeichnungen, lassen die Bedeutung für unser menschliches System auf allen Ebenen erahnen. Das „Gefäß der Selbstakzeptanz“, dass „Gefäß der Standfestigkeit“, dass „Gefäß des Herzblutes“ und dass „Gefäß der zeitlichen Übergänge“.

Diese 4 Gefäße haben vor allem die Aufgaben der tiefen Regulation und Steuerungsprozesse in uns. Sie sorgen für einen ausgeglichenen Transfer aus den Anlagen der ersten Generation in die Meridianebene und zurück.

In Verbindung zu mir zurückzukehren und unabhängig von den äußeren Stürmen und Meinungen anderer zu sein, in welcher Form auch immer, sind die Außerordentlichen Gefäße eine sehr zuverlässige Unterstützung und Begleitungsmöglichkeit in der Shiatsu Arbeit.

 

Womit gehst du aus dem Kurs?

Mit gestärkter Energie und vielem neuen Wissen über ein System, das aus der Tiefe unsere inneren Prozesse in Gang hält und steuert und sehr wertvoll in Umbruchzeiten zu nutzen ist!

Kurszeiten

10 – 18 Uhr

Kursgebühren

280 € (250 €)
Der reduzierte Preis gilt für ESI Lernende, ESI Absolvent*innen und Mitglieder des ÖDS

Voraussetzung

Stufe 5

Kurs ab Stufe Wo Leitung Termine
21023Stufe 5WienKatrin Schröder
Mo 17.04.2023Di 18.04.2023
Anmelden

Anmeldung Außerordentliche Gefäße Teil 2

*“ zeigt erforderliche Felder an

Mein gewünschter Kurs*
Ich bin ÖDS Mitglied, ESI-Absolvent*in oder -Schüler*in
Name*
Anschrift*
Allgemeine Geschäftsbedingungen*
Datenschutz*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.