Psychische Gesundheit

Die Bedeutung der Außerordentlichen Gefäße für die psychische Gesundheit und die Behandlung psychischer Beschwerden

In unserer Praxis begegnen wir immer wieder Menschen, die aufgrund von körperlichen Beschwerden zu uns kommen, die aber auch unter psychischer Belastung leiden. Oft kommt es durch die Behandlung über die 12 Hauptmeridiane zu keiner Verbesserung der Beschwerden, was auf eine Störung der Außerordentlichen Gefäße hindeutet. Diese bilden unsere innere stabilisierende Struktur, sind Energiereservoire, regulieren den Fluss des Ki im Körper und schützen vor krank machenden äußeren Einflüssen auch auf emotionaler Ebene. In Phasen psychischer und körperlicher Veränderung spielen sie eine besonders wichtige Rolle, indem sie uns dabei unterstützen, mit außergewöhnlichen Situationen zurechtzukommen.

Wir beschäftigen uns in diesem Seminar damit, wie wir mithilfe der Außerordentlichen Gefäße mit Shiatsu über die Arbeit am Körper Zugang zur Psyche und den Emotionen unserer Klient*innen finden und wie wir sie in ihrer Gesundung im ganzheitlichen Sinn unterstützen können. Besonders eingehen werden wir auf psychische Erkrankungen wie Depression und Angststörungen, aber auch auf psychosomatische Beschwerden wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme oder Herz-Kreislauf-Beschwerden.

Ziele

  • Theorieverständnis über die Funktionen der Außerordentlichen Gefäße
  • Die Bedeutung von Jing (Essenz) und Shen (Bewusstsein, Geist) für die psychische Gesundheit
  • Kenntnis der Verläufe der Außerordentlichen Gefäße Ren Mai (Konzeptionsgefäß), Du Mai (Lenkergefäß), Dai Mai (Gürtelgefäß) und Yin Wei Mai (Yin-Verbindungsgefäß)
  • Verständnis der östlichen Sichtweise auf die Entstehung psychischer Beschwerden
  • Westliche Erklärungsmodelle von psychischer Gesundheit und von psychischen und psychsomatischen Erkrankungen (z.B. Salutogenese, biopsychosoziales Modell)
  • Erlernen spezifischer Shiatsu-Techniken
  • Erspüren und Erfahren der Außerordentlichen Gefäße und der Organ-Verbindungen durch Shiatsu, Übungen und Visualisierungen

Inhalte

  • Charakteristika und Funktionen der Außerordentlichen Gefäße besonders Ren Mai, Du Mai, Dai Mai und Yin Wei Mai und ihre Beziehung zu den 12 Hauptmeridianen
  • Möglichkeiten, mit den Außerordentlichen Gefäßen zu arbeiten: über Öffnungs- und Koppelungspunkte, an ihren Verläufen und mit Organ-Verbindungen (Nieren, Herz, Gehirn, Uterus)
  • spezifische Punkte, die die psychische Gesundheit fördern
  • Eingehen auf spezifische Belastungsfaktoren: z.B. chronischer Stress im Arbeitsalltag, traumatische Erfahrungen, Trauer nach einem Verlusterlebnis, Anspannung und Angst
  • Spezifische Krankheitsbilder wie Depression, Angststörungen, Panikstörung und somatoforme Störungen (Rückenbeschwerden, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Herz-Kreislauf-Beschwerden).

Methoden

  • Theorievortrag
  • Erheben und Einbeziehen der Erfahrungen der Teilnehmer*innen in Theorie und Praxis
  • Vermittlung von Shiatsu-Techniken und spezifischen Behandlungsmöglichkeiten
  • Körperübungen
  • Spürübungen
  • Atemübungen
  • Visualisierungen

Kurszeiten

09:00 – 18:00 Uhr

Kursgebühren

260 € (240 €)

Der reduzierte Preis gilt für ESI Lernende, ESI Diplomierte und Mitglieder des ÖDS

Voraussetzung für Teilnahme

ab Stufe 5 und für diplomierte Shiatsu-Praktiker*innen

Kurs Wo Leitung Termine
20622WienJohanna Garnitschnig
Mo 26.09.2022Di 27.09.2022
Anmelden

Anmeldung Psychische Gesundheit

*“ zeigt erforderliche Felder an

Mein gewünschter Kurs*
Ich bin ÖDS Mitglied, ESI-Absolvent*in oder -Schüler*in
Name*
Anschrift*
Allgemeine Geschäftsbedingungen*
Datenschutz*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.