Zen in der Kunst der Berührung

In der Tradition des Zen gibt es kein Ziel.
Die Gegenwart ist schon da.
Beim Shiatsu erleben wir diese puren, stillen und unaufgeregten Momente im gemeinsamen Sein. Reicht das für eine „wirkungsvolle Behandlung“ aus? Manchmal steht der eigene Anspruch und die Idee, für den Klienten das bestmögliche zu erreichen, im Weg.
Die Herausforderung besteht darin, Muster, die uns daran hindern in der Einfachheit und Klarheit zu bleiben, anzuschauen und aufzulösen.
Was helfen mir spektakuläre Techniken, wenn die eigenen Vorstellungen uns daran hindern, in der Klarheit zu bleiben?
Je freier mein Inneres sein darf, umso größer und lebendiger kann der Begegnungsraum beim Shiatsu sein. Und damit eine mögliche Veränderung- im Sinne der Stärkung der Potentiale.
Wie gelingt es, unsere Shiatsu-“Werkzeuge“ einzusetzen und dabei weit und offen zu bleiben für das, was sich zeigt und geschehen möchte.

Die innere Haltung der schlichten Aufmerksamkeit üben wir in Meditation, Bewegung und Berührung.

Kurszeiten

10:00 – 18:00 Uhr

Kursgebühren

260 € (240 €)

Der reduzierte Preis gilt für ESI Lernende, ESI Absolvent*innen und Mitglieder des ÖDS

Voraussetzung für Teilnahme

ab Stufe 6

Derzeit keine Termine verfügbar.